Gesundheitsmetropole Ruhr Tourbook online

EVA Ruhr besetzt Aufsichtsgremien

Superintendent Dr. Gerald Hagmann zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Carina Gödecke steht Gesellschafterversammlung vor

Evangelische Stiftung Augusta am 17. Mai 2024

Der Evangelische Verbund Augusta Ruhr (EVA Ruhr) hat seine Aufsichtsgremien mit Vertreterinnen und Vertretern der vier beteiligten Träger besetzt. In der Holding haben sich mit Beginn des Jahres 2024 die Diakonie Ruhr und die Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel, die bereits im Evangelischen Verbund Ruhr vereint waren, sowie die Evangelische Stiftung Augusta und das Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid zusammengeschlossen.

Die Mitglieder der Aufsichtsgremien des EVA Ruhr stellen sich bei der konstituierenden Sitzung im Herner Rathaus mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (vorne, 2.v.l.) und den Geschäftsführern (3. Reihe v.r.) Jens Koch, Olaf Walter und Thomas Drathen) zum Gruppenfoto. Gewählt wurden Prof. Dr. Eickhoff (vorne l., stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender) sowie (vorne v.r.) Hans-Paul Ullrich (stellvertretender Vorsitzender Gesellschafterversammlung), Dr. Gerald Hagmann (Aufsichtsratsvorsitzender), Heiner Montanus (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Carina Gödecke (Vorsitzende Gesellschafterversammlung).
Foto: EVA Ruhr

Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Dr. Gerald Hagmann gewählt. Der Pfarrer leitet seit 2015 als Superintendent den Evangelischen Kirchenkreis Bochum. Als Stellvertreter bestimmt wurden Prof. Dr. Ulrich Eickhoff, ehemaliger Chefarzt am Evangelischen Krankenhaus Herne und bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender des Evangelischen Verbunds Ruhr, und Heiner Montanus, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid.

Carina Gödecke wurde zur Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung gewählt. Die langjährige Bochumer Landtagsabgeordnete und frühere Präsidentin des nordrhein-westfälischen Landtags wurde von der Inneren Mission – Diakonisches Werk Bochum in das Gremium entsandt. Stellvertreter ist Hans-Paul Ullrich, der den Evangelischen Kirchenkreis Herne vertritt.

Der Sitz der gemeinnützigen Holdinggesellschaft Evangelischer Verbund Augusta Ruhr ist Herne. Zur ersten gemeinsamen Sitzung des neuen Aufsichtsrats mit der neuen Gesellschafterversammlung hatte der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda in den Ratssaal der Stadt Herne eingeladen.

Mit dem Evangelischen Verbund Augusta Ruhr ist einer der größten evangelischen Kompetenzverbünde in Deutschland und einer der größten Arbeitgeber in der Region mit knapp 10.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von über 700 Millionen Euro entstanden. Er verbindet die Bereiche Gesundheits- und Sozialwirtschaft, die in abgestimmter Weise zusammenarbeiten. Zum Verbund gehören die Evangelischen Krankenhäuser in Herne, Castrop-Rauxel und Witten, die Augusta-Kliniken in Bochum und Hattingen, das Evangelische Klinikum Gelsenkirchen, zahlreiche Einrichtungen der Altenhilfe mit einem breiten Spektrum an Pflege-, Betreuungs- und Unterstützungsangeboten für das Leben und Wohnen im Alter in Bochum, Witten, Herne, Dortmund, Lünen, Kamen, Gelsenkirchen, Hattingen und Wattenscheid sowie stationäre, teilstationäre und ambulant betreute Wohnangebote, Beratungs-, Unterstützungs- und Arbeitsangebote für Menschen mit körperlichen, geistigen und psychischen Behinderungen in Bochum und Gelsenkirchen sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Gelsenkirchen und Wattenscheid.

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit