Wir können Gesundheit

28 zukünftige Pflegefachkräfte starteten am 1. April mit der Ausbildung an der Katholischen Bildungsstätte

St. Franziskus-Stiftung Münster am 08.04.19

Foto: SBK/priv.

Die Katholische Bildungsstätte St. Bernhard startete am 1. April mit einem weiteren dreijährigen Kurs „Gesundheits- und Krankenpflege“ mit 28 Schülerinnen und Schülern. „Wir haben von vielen Bewerbern gehört, dass sie nicht bis zum Herbst mit dem Beginn ihrer Ausbildung warten wollen“, erläutert Schulleiter Andre Geurtz. „Dem Wunsch haben wir mit einem weiteren zusätzlichen Ausbildungsgang entsprochen.“ Diese Entscheidung ist auch ein Zeichen gegen den drohenden Mangel an qualifizierten Pflegefachkräften, die Kamp-Lintforter Schule verfügt nun über 200 Ausbildungsplätze.

Durch die wachsende Nachfrage nach gut ausgebildeten Pflegekräften ist auch die Nachfrage nach qualifizierten Ausbildungen sehr gestiegen. „Berufe in der Pflege sind attraktiv und vielseitig. Sie bieten gute Zukunftsaussichten – in Krankenhäusern, ambulanten Pflegediensten und weiteren Gesundheitseinrichtungen“, weiß Andre Geurtz.

An der Kamp-Lintforter Krankenpflegeschule werden die eigenen Schüler gemeinsam mit denen der drei Kooperationspartner ausgebildet. Dabei handelt es sich um das St. Josef-Krankenhaus Moers, das Sankt Josef-Hospital Xanten und das St.-Clemens-Hospital Geldern.

Die neuen Auszubildenden erhielten von ihren Mitschülern und dem Lehrerteam zur Begrüßung Schultüten, der Inhalt soll den Start ins Berufsleben erleichtern und versüßen.

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2019

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr