Wir können Gesundheit

Klinikum Vest sichert sich Qualitätssiegel und schafft es in die „Top 10“ in NRW

Klinikum Vest GmbH am 17.03.20


Das Klinikum Vest mit seinen beiden Standorten „Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen“ und „Paracelsus-Klinik Marl“ konnte sich erneut das begehrte KTQ-Siegel sichern. KTQ ist die Abkürzung von „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“, das Label gilt als wertvolles Qualitätsmerkmal für Einrichtungen im Gesundheitswesen. Initiiert von der Krankenhausgesellschaft, den Ärztekammern und Krankenkassen, basiert das KTQ-Bewertungsverfahren auf dem Prinzip „von Praktikern für Praktiker“. Das dreiköpfige Fachgremium – allesamt erfahrene Führungskräfte deutscher Kliniken – kam eigens für die Beurteilung ins Ruhrgebiet und bewertete 6 Tage lang die medizinischen, pflegerischen und verwaltungsbezogenen Prozesse des Klinikums Vest. Dabei unterzogen sie die Kategorien „Patientenorientierung“, „Mitarbeiterorientierung“, „Sicherheit/Risikomanagement“, „Information und Kommunikation“ sowie „Unternehmensführung und Qualitätsmanagement“ einer detaillierten Prüfung.

Um alle Bereiche differenziert bewerten zu können, erhielt das Fachgremium Einsicht in 1.302 Dokumente und Dokumentenordner und führte 31 kollegiale Dialoge und Begehungen mit 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch. Das Ergebnis des KTQ-Verfahrens: Das Klinikum Vest ist sehr gut aufgestellt und schafft es sogar in die „Top 10“ in NRW. Deutschlandweit wurden mehr als 200 Krankenhäuser bewertet. Mit dem Spitzenergebnis schlägt das Klinikum Vest seinen eigenen Rekord und schafft die erneute Re-Zertifizierung. Die erste Teilnahme am KTQ-Verfahren war im Jahr 2004, die Re-Zertifizierungen finden im Drei-Jahres-Rhythmus statt. „Das Klinikum Vest entwickelt sich in allen Bereichen kontinuierlich weiter. Dass wir mit unserer Strategie der Patientenversorgung auf dem richtigen Weg sind, zeigt uns das Urteil der unabhängigen externen Jury. Wir freuen uns sehr über das positive Ergebnis, ebenso schätzen wir die Verbesserungsvorschläge der Experten, denn so können wir unseren hohen Qualitätsstandard aufrechterhalten“, sagt Dr. Hans Christian Atzpodien, Geschäftsführer des Klinikums Vest.

Das KTQ-Gremium hob das sehr umfassende und hohe Niveau der medizinischen Versorgung und die sich ergänzende, fachübergreifende Aufstellung beider Standorte hervor. Das Hygienemanagement sei vorbildlich und die Bereiche „Mitarbeiterorientierung“ sowie „Qualitätsmanagement“ seien sehr gut aufgestellt. Auch EDV und Krankenhausinformationssysteme überzeugten die Experten. Die Fusion beider Krankenhäuser zum „Klinikum Vest“ sei sehr gut gelungen und zeige sich durch die zusammengewachsenen Belegschaften und gute Teamarbeit. Ein großes Lob ging zudem an das Ethik-Komitee des Klinikums Vest, das ein gutes Gefühl beim Treffen schwerer Entscheidungen vermittle.

Gesundheitsmetropole Ruhr

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr