Wir können Gesundheit

Bachelor-Studiengang Pflege startet zum Wintersemester als reguläres Studium

Hochschule für Gesundheit am 03.07.20

Studierende des Bachelor-Studiengangs Pflege der hsg Bochum lernen bei den Kooperationspartnern sowie in den Skills Labs in der Hochschule. Foto: hsg Bochum/Jürgen Nobel

Ab dem Wintersemester 2020/2021 wird die staatliche Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) den Bachelor-Studiengang Pflege (B.Sc.) als reguläres Studium anbieten. Das Department für Pflegewissenschaft der hsg Bochum hat für den Studiengang ein modernes Studienprofil für die akademische Pflege entwickelt.

„Wir freuen uns zum Wintersemester den neuen Studiengang Pflege anbieten zu können. Die Absolvent*innen erlangen in sieben Semestern die Berufszulassung zum*zur Pflegefachfrau*mann und den akademischen Grad Bachelor of Science. Er bietet Absolvent*innen insbesondere aufgrund der generalistischen Ausrichtung optimale Perspektiven am Arbeitsmarkt und sehr guten Karrieremöglichkeiten im Gesundheitswesen“, erklärte Dr. Sandra Bachmann, Professorin für ‚Pflegerische Versorgung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien‘ und Studiengangsleitung für den Studiengang Pflege.

Mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) in dem Studiengang Pflege werden den Absolvent*innen Fähigkeiten zum evidenzbasierten, also wissenschaftlichen fundierten Arbeiten mit Menschen in allen Altersklassen und in unterschiedlichen pflegepraktischen Handlungsfeldern wie unter anderem in chirurgischen, internistischen, neurologischen, onkologischen Versorgungbereichen, der Kinder- und Jugendmedizin, der Geburtshilfe/Gynäkologie sowie der Gerontologie und Geriatrie vermittelt.

Bachmann: „Zu unseren renommierten Kooperationspartnern zählen akut-, langzeitstationäre- und ambulante Einrichtungen unter anderem das Alfried-Krupp Krankenhaus Essen, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil, Evangelische Kliniken Gelsenkirchen, Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne / Castrop-Rauxel, Katholisches Universitätsklinikum Bochum, St. Elisabeth Gruppe, Klinikum Hochsauerland, Klinikum Westfalen, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, Universitätsklinikum Essen, Uniklinikum Aachen sowie AWO Bezirksverband Westliches Westfalen, Caritas Altenhilfe Dortmund, Diakonie Ruhr Pflege, SBO Senioreneinrichtungen Bochum.“

Es findet ein Wechsel zwischen theoretischen und praktischen Studienphasen statt. In den Studienverlauf eingebettet sind 2300 Stunden Praxis, die zum größten Teil bei unseren Kooperationspartnern erbracht werden. „Ein Teil dieser Praxisstunden findet in unseren modern und voll ausgestatteten Skills-Labs statt, in denen wir mit Simulationspatienten in Fallsituationen realitätsnah arbeiten“, erklärte Sandra Bachmann und rief Studieninteressierte auf: „Qualifizieren Sie sich schon heute für anspruchsvolle und verantwortungsvolle Tätigkeiten in der Pflege und positionieren sich strategisch auf dem Arbeitsmarkt Gesundheit für die Zukunft. Bedingt durch den demografischen Wandel ist die Pflege vielseitiger und anspruchsvoller geworden mit hoher wissenschaftlicher und technischer Ausrichtung, denken Sie nur an die Digitalisierung und Robotik.“

Studieninteressierte können sich am 8. Juli 2020 im Rahmen eines Online-Infotages informieren (https://www.hs-gesundheit.de/pflege-akademisch). Die Professor*innen des Departments für Pflegewissenschaft stehen von 16.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung und beantworten in verschiedenen Zoom-Räumen Fragen rund um die Studiengänge des Departments.

Als Voraussetzungen für die Zulassung zum Bachelor-Studiengang Pflege werden eine Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife) sowie ein aktuelles Gesundheitszeugnis benötigt. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Bewerbungen zum Wintersemester 2020/2021 sind online ab jetzt und bis zum 20. August 2020 möglich.

Neben dem Bachelor-Studiengang Pflege (B.Sc.) bietet das Department für Pflegewissenschaft den Bachelor-Studiengang ‚Evidenzbasierung pflegerischen Handelns‘ (EpH) an. Dieser Studiengang richtet sich an Menschen, die schon eine Pflegeausbildung absolviert haben. Der Studiengang ist berufsbegleitend. Studierende haben Präsenzzeiten aber auch E-Learning Einheiten. Der Studiengang hat drei inhaltliche Schwerpunkte: das wissenschaftliche Arbeiten, die Erweiterung von klinischen Pflegekompetenzen und das Beraten und Anleiten von Menschen.
Im Wintersemester 2020/2021 startet das Department außerdem mit dem Studiengang ‚Clinical Research Management‘ (B. Sc.), der Absolvent*innen für Aufgaben in der klinischen Forschung insbesondere im Kontext von Arzneimitteln, Medizinprodukten und Technologien sowie komplexen Interventionen qualifiziert.

Nähere Informationen über alle Studiengänge sind auf der Homepage der hsg Bochum (https://www.hs-gesundheit.de/studieren-an-der-hsg/unser-studienangebot) zu finden.

Die Zentrale Studienberatung (ZSB) der hsg Bochum berät Studieninteressierte montags von 10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr in einer digitalen Sprechstunde (Voranmeldungen bitte über www.hs-gesundheit.de/zsb). Außerdem ist die ZSB per Telefon (0234 – 777 27 399) oder per Mail (zsb@hs-gesundheit.de) zu erreichen. Wer eine Telefonnummer hinterlässt, wird zurückgerufen. Die ZSB beantwortet Fragen vor Studienbeginn und gibt Informationen zu den Voraussetzungen, der Bewerbung um einen Studienplatz.
Die Bewerbung um einen Studienplatz in den zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengängen der hsg Bochum laufen ab sofort über Hochschulstart.de, also über die Online-Dienstleistung beziehungsweise die Service-Plattform der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH).

Gesundheitsberufe

MedEcon Ruhr © 2020

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr