Wir können Gesundheit

Spondyloarthritis im Fokus

Symposium des Rheumazentrum Ruhrgebiet informierte Fachpublikum

St. Elisabeth Gruppe GmbH am 18. Dezember 2023

Spondyloarthritiden, eine der größten Gruppe entzündlich-rheumatischer Erkrankungen, standen im Fokus eines digitalen Symposiums des Rheumazentrum Ruhrgebiet. Am Samstag, dem 16. Dezember 2023, informierten medizinische Experten über die Erkrankung sowie ihre Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten. Es war bereits die zehnte Veranstaltung dieser Reihe, die das Rheumazentrum Ruhrgebiet durchgeführt hat.

Beim zehnten „Symposium Spondyloarthritis“ informierte Prof. Dr. Xenofon Baraliakos (oben links), Ärztlicher Direktor des Rheumazentrum Ruhrgebiet, mit weiteren Experten über aktuelle Erkenntnisse bei der Diagnose und Therapie von rheumatisch-entzündlichen Erkrankungen.

Unter dem Begriff Spondyloarthritis werden mehrere rheumatische Erkrankungen zusammengefasst, die zumeist die Wirbelsäule – vor allem im unteren Rückenbereich – sowie das Becken betreffen oder in Sehnenansätzen auftreten. „Es handelt sich dabei um eine chronische Entzündung. Typische Symptome sind Rückenschmerzen, eine Entzündung des Kreuz-Darmbein-Gelenkes oder eine eingeschränkte Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule“, erklärt Prof. Dr. Xenofon Baraliakos, Ärztlicher Direktor des Rheumazentrum Ruhrgebiet.

Das Rheumazentrum Ruhrgebiet ist eine hochspezialisierte Fachklinik für die Diagnose und Behandlung aller Formen rheumatischer Erkrankungen, mit wissenschaftlichem Fokus auf die Spondyloarthritiden. „Durch den Experten-Austausch mit namhaften Experten verschiedener Fachrichtungen können wir die Diagnose und Therapie der komplexen Erkrankungen stetig verbessern, von der unsere Patienten schon sehr bald profitieren können“, so Prof. Baraliakos.

Entwicklungen in der axialen Spondyloarthritis und aktuelle Therapieempfehlungen

Teil der digitalen Veranstaltung war unter anderem ein Einblick in die aktuelle Therapie der Psoriasisarthritis. Die chronische Gelenkentzündung – bei der vor allem die Finger- oder Zehengelenke betroffen sind – tritt in Zusammenhang mit einer Schuppenflechte (Psoriasis) auf. Die Experten informierten weiterhin über die axiale Spondyloarthritis (axSpA). Beispielsweise wurde diskutiert, welche Strategie für die Früherkennung angewendet werden kann.

Gesundheitsforschung Knochen & Gelenke

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr