Wir können Gesundheit

Neue „Radiologie im Vest“

Rundum-Diagnostik für Herz, Gehirn und Gelenke mit Wohlfühlambiente

Klinikum Vest GmbH am 26. Januar 2024

Das Klinikum Vest hat beim diesjährigen Neujahrsempfang die neue „Radiologie im Vest“ im Gesundheitscampus Vest am Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen eröffnet. Die neue Röntgenpraxis zählt zur Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin des Klinikums Vest.

Die Radiologie im Vest zeichnet sich nicht nur durch ihre äußerst hochwertige technische Ausstattung aus, sondern insbesondere auch durch ihr äußeres Erscheinungs-bild. Wer die Praxis betritt, könnte genauso gut am Empfang eines Hotels stehen.

Das rote Band ist durchtrennt, die neue Radiologie im Vest offiziell eröffnet. (V.l.): Norbert Vongehr, Geschäftsführer Klinikum Vest GmbH, Prof. Dr. Hans-Georg Bone, Ärztlicher Direktor Klinikum Vest, Dr. Christian Loehr, Chefarzt der Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Dr. Hans Christian Atzpodien, Hauptgeschäftsführer Klinikum Vest GmbH, Ludwig Ladzinski, Gesellschaftsvertreter im Klinikum Vest und Andreas Schlüter, Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken GmbH und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Klinikum Vest GmbH. Foto: Stachelhaus

„Das Vertrauen und Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten steht für uns an erster Stelle. Durch das Ambiente und die Ausstattung auf unseren renovierten Statio-nen und Komfortzimmern sowie in unserem Café Vestlich’s entsteht für unsere Patien-ten und Besucher ein Krankenhaus mit Hotelcharakter, in dem sie sich nicht nur gut aufgehoben, sondern zugleich auch wohlfühlen können. Auch in der neuen Radiologie im Vest wird Wohlfühlatmosphäre großgeschrieben“, so Dr. Hans Christian Atzpodien, Hauptgeschäftsführer der Klinikum Vest GmbH.

Die Praxis kann sich sehen lassen: Helle Holzböden, eine massive Steintheke vor ei-ner vertäfelten Rückwand – innenarchitektonisch wie medizintechnisch ist hier alles auf höchstem Niveau. Dies kommt in erster Linie den Patientinnen und Patienten zu Gute, die eine rasche Diagnostik mit modernsten High-Tech-Geräten erhalten. Die Radiologie im Vest richtet sich an KNAPPSCHAFT- und privat versicherte Patientinnen und Patienten.

Dr. Christian Loehr, Chefarzt der Klinik für Radiologie: „Für unsere Patienten ist die neue Radiologie im Vest in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Folgeuntersuchungen können jetzt ohne Krankenhausaufnahme ambulant in der Praxis vorgenommen werden. Pati-enten sparen dadurch Wartezeiten auf einen Termin zur stationären Aufnahme und kommen deutlich schneller an ihre Befunde. Auf der anderen Seite ergibt sich für uns die Möglichkeit, stationäre Patienten, wenn ihr Gesundheitszustand das zulässt, früher entlassen zu können und die radiologische Diagnostik ambulant in der Praxis fortzusetzen.“

Ambulant werden in der Radiologie im Vest alle gängigen Röntgenuntersuchungen durchgeführt. Darüber hinaus erweitert die neue Ausstattung mit hochmodernen CT- und MRT-Geräten das Leistungsspektrum der Klinik nochmals – denn auch kardiale MRT- und CT-Untersuchungen am Herzen und anderen Organen können an der Dorstener Straße neuerdings durchgeführt werden. Kurz gesagt, bietet die Praxis eine radiologische Rundum-Diagnostik für Herz, Gehirn und Gelenke an.

Dr. Loehr: „Das Angebot richtet sich sowohl an ambulante als auch stationäre Patienten. Das sind zum einen Menschen, die wir bereits stationär in der Klinik behandeln, oder die mit einer Zuweisung für eine stationäre Diagnostik zu uns kommen. Darüber hinaus können wir Patienten ambulant behandeln, die privat oder bei der KNAPPSCHAFT krankenversichert sind.“

Bildgebung & Radiologie

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr