Wir können Gesundheit

Prof. Seliger-Behme in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft deutscher Tumorzentren gewählt

Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH am 13. März 2024

Im Rahmen des 36. Deutschen Krebskongresses in Berlin vom 21.-24.02.2024 in Berlin wurde Frau Prof. Dr. Dr. Seliger-Behme, Direktorin der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft deutscher Tumorzentren (ADT) gewählt.

Frau Prof. Dr. Dr. Seliger-Behme, Direktorin der Klinik für Neurologie, (c) Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

Die ADT ist Teil einer nationalen und internationalen Bewegung, die das Ziel verfolgt, Krebs zu verhindern und allen Patienten eine qualitativ hochwertige Versorgung bei bestmöglicher Lebensqualität zu ermöglichen. Die ADT ist Ansprechpartner für Fachgesellschaften, Leitlinienkommissionen, Krebsregister und Gesundheitspolitik in Bezug auf Qualitätssicherung, Datennutzung und -auswertung in der Onkologie.

Die ADT war gemeinsam mit der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Krebsgesellschaft Initiatorin des Nationalen Krebsplans. Der Nationale Krebsplan (NKP) wurde im Juni 2008 vom Bundesgesundheitsministerium für Gesundheit ins Leben gerufen; er wurde maßgeblich geprägt durch Prof. Dr. Wolff Schmiegel, ehemaliger Direktor der Medizinischen Klinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum.

Weitere gewählte Vorstandsmitglieder der ADT sind Prof. Dr. Sylke Zeißig (Vorsitzende; Würzburg), Prof. Dr. Stefan Rolf Benz (Böblingen), Prof. Dr. Christian Brandts (Frankfurt), PD Dr. Friederike Braulke (Göttingen), Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann (Greifswald), Prof. Dr. Richard Hummel (Greifswald) und Prof. Dr. Olaf Ortmann (Regensburg). Vorherige Vorsitzende ist Frau Prof. Dr. Monika Klinkhammer-Schalke (Regensburg).

Im Fokus der Tätigkeit von Frau Prof. Seliger-Behme wird die Betreuung von Fragestellungen zu Hirntumorerkrankungen innerhalb der ADT sein.

Krebs

© 2024 MedEcon Ruhr - Netzwerk der Gesundheitswirtschaft an der Ruhr

Wir können Gesundheit
MedEcon Ruhr